Schmitt/Schürholz und Kopf/Müller erreichen Halbfinale am Sande

Mit den Nordwestdeutschen Beachvolleyball-Meisterschaften (NWDM) begann am Samstag bei hochsommerlichen Temperaturen das Highlight der Stade BeachDays 2019 gesponsert von Stade21. Noch bis Sonntagabend treten die besten 12 Frauen- und Männerduos aus dem Nordwesten Deutschlands an, um ihre diesjährigen Meister zu küren.

Schmitt/Schürholz nach Lokalderby im Halbfinale

Mit drei Siegen in drei Spielen sicherte sich Nele Schmitt aus Bliedersdorf mit ihrer Partnerin Paula Schürholz den Einzug in das Halbfinale. Nachdem Schmitt/Schürholz ihr erstes Spiel auf dem Platz „Am Sande“ deutlich mit 2:0 (15:7; 15:5) gegen Elena Brem/Nadine Göbel, trafen sie auf die topgesetzten Nina Deepen/Katharina Rathkamp. In einem umkämpften Match behielten die Deutschen U19- und U20-Vizemeister Schmitt/Schürholz in drei Sätzen die Oberhand und zogen mit 2:1 (13:15; 15:9; 15:13) in das Viertelfinale der Nordwestdeutschen Meisterschaften ein. Dort trafen sie im Lokalderby auf Julia Kopf vom TSV Buxtehude-Altkloster und Christin Müller. Auch hier behielt das Nachwuchs-Duo in den entscheidenden Momenten die Ruhe und siegte mit 16:14 und 15:13.

Im Halbfinale treffen Schmitt/Schürholz am Sonntagmorgen um 10 Uhr auf die an Position drei gesetzten Greta und Senta Barke. Das zweite Halbfinale bestreiten im Anschluss die Deutschen U20-Meisterinnen Chenoa Christ/Anna-Lena Grüne und Kopf/Müller, die sich am Abend im Viertelfinale gegen Maren Heller und Rica Michels durchsetzten.

Malte Rieger und Christoph Völkers scheiden trotz Fan-Gesängen aus

Einen unglücklichen Tag erwischten die Lokalmatadoren Christoph Völkers und Malte Rieger  vom TSV Hollern-Twielenfleth. Mit zwei Niederlagen gegen Alexander Brem/Ruben Peters und Thomas Adelmann/Arne Tyedmers schied das Team trotz der Anfeuerungsrufe zahlreicher Fans aus dem Turnier aus. „Im ersten Spiel haben wir uns keine große Chance ausgerechnet, haben aber gut dagegengehalten. Leider haben wir anschließend nicht richtig in die zweite Partie gefunden“, sagte Martin Rieger.

Für das Halbfinale der Männer haben sich Lars Fischer/Patrick Hofschröer und Nils Mallon/Ole Sagajewski ungeschlagen qualifiziert. Ihre Gegner werden am Sonntagmorgen ab 09:10 Uhr ermittelt. Dann treffen Brem/Peters auf Julian Mann/Oliver Wendt und die topgesetzten Bastian Ebeling/Jonas Kaminski auf Niels Galle/Maximilian Pelle.

Spielplan und Ergebnisse Frauen

Spielplan und Ergebnisse Männer